was ist stellar lumens

Quelle: Stellar Website

Die Kryptowährung Stellar Lumens (XLM) einfach erklärt

Stellar Lumens (XLM) ist eine Zahlungsplattform für Banken, Zahlungsanbieter und Menschen weltweit. Stellar will alle über Ländergrenzen hinweg miteinander verbinden. Dabei soll der Geldtransfer schneller, transparenter und vor allem günstiger sein als andere Anbieter auf dem Markt. Dabei wird Stellar oftmals mit Ripple verglichen. Und das nicht nur durch seine Ähnlichkeit zu Ripple, sonder Stellar war im Jahr 2014 ein Fork von Ripple. Stellar ist eine Non-Profit-Organisation anders als Ripple. 

Stellar Lumens möchte die Märkte vor allem Personen und Organisationen öffnen, die mangels Infrastruktur  noch keinen Zugang zur Finanzwelt hatten. Die Development Foundation hat ihren Sitz in den Vereinigten Staaten von Amerika. Das Vorhaben soll vor allem durch niedrige Transaktionskosten erreicht werden. So kostet eine Transaktion bei XLM nur 0.00001 XLM. Das heißt man könnte ca 600.000 Transaktionen durchführen für umgerechnet ca 0.01$.

Der gemeinnützige Aspekt bei Lumens speilt eine sehr große Rolle bei diesem Projekt. Stellar versucht die Armut zu bekämpfen, und will den ärmeren Teil der Weltbevölkerung zu einem Finanzsystem verhelfen.

Die Entwickler hinter Stellar (XLM)

Die Plattform Stellar wird betrieben von der Stellar Developement Foundation. Gegründet wurde diese Non-Profit-Organisation im Jahre 2014 von Jed McCaleb und Joyce Kim. 

Jed McCaleb hat 2001 das Filesharing-Netzwerk eDonkey2000 entwickelt und auf den Markt gebracht. Zudem ist er auch für die Entwicklung der ehemaligen Krypto-Börse Mt GOX verantwortlich. Mt GOX hat als Krypto Börse mal zu Hochzeiten ca. 70% des weltweiten Bitcoin-Handels abgewickelt. Bis diese dann gehackt wurde.

Bevor Jed McCaleb die Stellar-Plattform mitentwickelte, arbeitete er gemeinsam mit Arthur Britto, Chris Larsen und David Schwartz an Ripple.

Joyce Kim machte 2019 einen Abschluss an der Cornell University. Im Anschluss folgten Abschlüsse an der Harvard und der Columbia Law School. 

Stellar und seine Funktionsweise

Wie oben schon erwähnt will Stellar eine neue Infrastruktur bereitstellen, bei der ein Werteaustausch problemlos stattfinden kann. Dabei stehen alle Akteure in diesem System auf derselben Ebene. 

Das wird gewährleistet durch in internationales, dezentralisiertes Computernetzwerk. Dabei sind die Server auf der ganzen Welt verteilt. Dabei verfügt jeder Computer des stellar Netzwerkes über die gesamte Stellar-Blockchain. So können Hacks ausgeschlossen werden. Sollte ein Computer nicht nach dem Protokoll arbeiten, wird dieser direkt ausgeschlossen. 

Jede neue Transaktion wird alle zwei bis fünf Sekunden auf dem Rechner des Netzwerkes erfasst. Dies ist nur möglich weil sich alle Rechner die sich im Netzwerk befinden alle paar Sekunden miteinander synchronisieren. 

Ein Transfer über das Stellar Netzwerk wird durch sogenannte Anchors gewährleistet. Anchors sind Schnittstellen zwischen der Stellar-Plattform und anderen Wertsystemen. So soll es möglich sein über einen Anchor einen gewissen Betrag X zu kaufen und diesen zu versenden.

Kauft man z.b Euro und versendet diesen in die USA wird der Betrag von einem Anchor in der USA sofort in die eigene Währung umgerechnet un dem Wallet gut geschrieben.

Um solche Transaktionen durchführen zu können, benötigt man lediglich Zugang zum Stellar Netzwerk und einen Account.

was ist stellar

Stellar Lumens Coins - Was ist XLM für ein Coin

Die XLM Coins sind in das Stellat Netzwerk eingebaut. Ein Lumen ist eine Einheit der Kryptowährung. XLM ist für das Stellar Netzwerk von Äußerster Wichtigkeit. Diese tragen dazu bei, Geld weltweit zu bewegen und Transaktionen sicher und schnell durchzuführen. Es gibt derzeit 100 Billionen Lumen die 2014 in Umlauf gebracht wurden.

Merkmale von Stellar Lumen

  • sehr schnelle Transaktionen, in der regel 2 bis 5 Sekunden
  • kryptographisch sichere Transaktionen
  • Globale Reichweite 
Welches Problem will Stellar lösen?

Es ist heutzutage kein Problem mehr Waren aus der ganzen Welt zu beziehen oder gar Transaktionen von Geld zu tätigen. Lieder benötigen aber klassische Transaktionen einige Tage bis diese gut geschrieben werden .Zudem verursachen globale Transaktionen beim tausch von unterschiedlichen Währung hohe Gebühren. 

Um heutzutage Geld zu überweisen benötigt man eine dritte Instanz. Oftmals eine Bank. Und diese lassen sich diesen Service gut bezahlen. Wählt man zum Wechseln von Währungen keine Bank sondern eine normale Wechselstube sind dort auch hohe Gebühren die man zu tragen hat. 

Stellar ist hier eine sehr günstige und vor allem schnelle Alternative und benötigt dabei auch keine dritte Instanz wie eine Bank z.b.

Mit dem dezentralen Netzwerk von Stellar ist es möglich grenzübergreifende Transaktionen  in allen Währungen zu tätigen. 

Das heißt einfach erklärt: Ein Käufer aus Deutschland bestellt ein Produkt in China. Er sendet über das Stellar Netzwerk Euro, und der Verkäufer erhält in dem Fall gleich Yen. 

In Stellar investieren? Wo und wie

Stellar gehört zu den TOP 20 der Kryptowährungen auf dem Markt. Stellar ist mittlerweile auf vielen Börsen verfügbar. Allerdings ist der Kauf noch immer nur mit einem kleinen Umweg möglich.

  • Schritt 1: Account bei Bitcoin.de einrichten.
  • Schritt 2: Bitcoin,Ethereum oder eine andere digitale Währung kaufen bei Bitcoin.de.
  • Schritt 3: Binance Account erstellen und Bitcoin, Ethereum oder eine andere digitale Währung von Bitcoin.de zu Binance senden.
  • Schritt 4: Bitcoin, Ethereum oder eine andere digitale Währung auf Binance in Stellar tauschen.
Video Playlist
1/1 videos
1
Stellar Transaktionen einfach erklärt
Stellar Transaktionen einfach erklärt