passives einkommen kryptowährungen

Was ist den ein passives Einkommen bei Kryptowährungen überhaupt?

Passives Einkommen mit Kryptowährungen erzielen – Bisher kennt man die klassischen Varianten im Bereich der Blockchain und deren digitalen Währungen Geld zu verdienen. Man investiert in einen Coin und halt diesen bis er im Wert gestiegen ist. Oder man tradet seine Krypto Coins und erzielt so Gewinne. Dies gestaltet sich aber in den meisten fällen als nicht so einfach. um hier Erfolgreich Geld zu verdienen ist viel Recherche im Vorfeld nötig. 

Macht man sich diese Mühe, wird es meistens aber sicherlich belohnt. Damit haben sich schon so manche Menschen eine zuverlässige Einnahmequelle generieren können.

Ein Investment in eine Kryptowährung kann schon mal lange Verlustperioden mit sich bringen. Den das investieren in Kryptowährungen ist meist heikel, da diese sehr volatil sind. Um solche Verlustperioden zu überstehen, ist es ratsam eine alternative Einkommensquelle zu haben. 

In der Welt der Blockchain Industrie hat man heutzutage eine Menge Möglichkeiten ein Passiveinkommen zu generieren. Dabei geht es meistens darum ihre Bestände der Kryptowährung die sie halten zu erhöhen. 

Diese Einkommensquellen generieren Ihnen permanentes Passiveinkommen ähnlich wie Zinsen.  

Man ist auch dabei nicht beschränkt auf nur eine Einnahmequelle. Es ist durchaus möglich mehrere Einkommensströme zu generieren. Mehrere solcher Passiven einnahmen können sich im Laufe der zeit zu einer doch sehr großen Summe anhäufen.

Was sind Kryptowährungen

In unserem Beitrag über Kryptowährungenerfährst du die funktionsweise von Ihnen sowie ihre Vor und Nachteile. Diese solltest du vor einem Investment kennen.

Welche Möglichkeiten habe ich bei Kryptowährungen für ein passives Einkommen ?

Die erste Möglichkeit ist das Mining

Beim Mining nutzt man kurz gesagt Rechenleistung um das Netzwerk zu sichern. Im Gegenzug dafür erhält man eine Belohnung. Dabei ist es nicht einmal erforderlich das sie den jeweiligen Coin selbst im Portfolio halten. Das Mining verfahren ist seit Jahren ein beliebtes Mittel um mit Kryptowährungen ein passives Einkommen aufzubauen.

Im Anfangsstadium von Bitcoin war das minen mit dem normalen Rechner möglich und hat ein super passives Einkommen erzielt. Umso mehr Menschen sich dem Mining anschlossen, umso höher stieg die Hashrate. Das führte dazu das Miner mit leistungsstarken Prozessoren anfingen Mining zu betreiben. 

Um nun ein passives Einkommen aus dem Mining zu erzielen, benötigt man spezielle ASICs. Das ist eine Mining Hardware die speziell für diesen Anwendungsbereich geschaffen wurde. Den in den ASICs werden ganz spezielle Mining Chips verbaut und eingesetzt.

Für den Otto normal Verbraucher ist somit das Mining mittlerweile eher schwierig. Der Markt wird durch große Unternehmen geführt und auch beherrscht. Um hier aktiv mitmischen zu können ist ein großes Invest in Hardware nötig.

Das ganze trifft zumindest auf das Bitcoin Mining zu. Es gibt aber eine ganze Reihe weitere Coins die mit dem Proof-of-Work Mechanismus arbeiten. Bei diesen Coins ist die Hashrate meist noch sehr niedrig. Hier kann sogar die Verwendung von GPUs noch sinnvoll und rentabel sein. Kryptowährungen die nicht gerade bekannt sind, locken dabei mit höheren Belohnungen als gewöhnlich. Unter Umständen kann ein solches passives einkommen sehr rentabel sein. 

Aber Vorsicht ist hier geboten. Solche Krypto Coins können sehr schnell Wertlos werden. Und dann hat sich das Invest in dieses Mining gar nicht ausbezahlt. Und Anstatt des passivem Einkommen bedauert man dann einen Verlust des Geldes.

Eine weitere Möglichkeit ist das Krypto Staking

Staking unterscheidet sich wesentlich zum Mining. Die beim Mining benötigt Hardware benötigt immens Strom. Es geht beim Staking darum seinen eigenen Coinbestand in der Wallet zu erhöhen. Mit den gestakten Coins lassen sich wiederum Aufgaben übernehmen. Für diese aufgaben bekommt man wiederum eine Belohnung. Diese Art von Nebeneinkommen wird immer beliebter. Da es sehr einfach von statten geht. Man erstellt sich eine Staking Wallet und hält dort seine Coins. 

Ein Nebeneinkommen durch Staking ist eine hervorragende Möglichkeit seine Kryptowährungsbestände zu erhöhen. Und dies mit minimalen Aufwand. 

Aber auch hier ist wieder ein wenig Vorsicht geboten. Nicht jedes Krypto Projekt das Staking bei anbietet ist vielversprechend. Man sollte die Kryptowährung auf jeden Fall vorher genau analysieren bevor man sich entscheidet diese zu Staken. 

Wir empfehlen beim Thema Staking die Krypto Börse Binance. Sie unterstützt eine enorme Anzahl an Kryptowährungen. Dazu muss man nur seine Coins auf der Exchange hinterlegen und der dazugehörigen Anleitung folgen.

Krypto Lending – Darlehen

Will man länger in Kryptowährungen investieren ist das Lending eine ideale Möglichkeit, ein passives Einkommen zu generieren. Es gibt dabei eine Reihe von Kreditplattformen um Zinsen auf seine Kryptowährungen zu bekommen. Dabei ist entweder der Zinssatz festgesetzt, oder kann von einem selber bestimmt werden. 

Auch hier ist Binance zu empfehlen. Binance Lending bietet in dem Bereich eine Vielzahl an Optionen an.

Lightning Network – Lightning Node

Beim Lightning Network handelt es sich um ein Off-Chain-Micropayment-Netzwerk. Im Grunde genommen ist dies einfach erklärt. Das Lightning Netzwerk wird für schnelle Transaktionen genutzt, die nicht sofort an die Blockchain übertragen werden. Und bekommen dafür Belohnungen.

Der Betrieb eines Lightning Nodes kann ebenfalls eine passive Einkommensquelle darstellen. Allerdings hängt hier die Vergütung stark davon ab in wie weit das Netzwerk schon verbreitet ist.

Masternodes

Nodes sind neben den Minern erforderlich damit das Netzwerk überhaupt funktioniert. Sie sind nichts anderes als ein Server der die gesamte Blockchain gespeichert hat. Dabei verifizieren nicht nur Transaktionen sondern auch ganze Blöcke. 

Eine Masternode selbst zu Betreiben erfordert allerdings meistens eine sehr hohe Summe an Startkapital. Zudem erfordern sie ein großes technisches Wissen um die Node aufzusetzen. Um hier ein passives Einkommen mit Kryptowährungen zu erzielen empfiehlt sich die Anmeldung in einem Masternode Pool. Dort teilt man sich die hohen Anfangskosten und bekommt dann je nach Invest einen Teil der Erträge. 

Krypto Forks und Airdrops

Bei einem Hard Fork ist es erforderlich den jeweiligen Coin zu halten. An dem Tag des Hard Fork wird man dann für das halten der Coins belohnt. Die genaue Höhe wird hier durch die Blockchain festgelegt. Nach so einem Fork gibt es meistens zwei Chains die konkurrieren. Hat man den einen Coin vom Hardfork gehalten, hat man im Anschluss auch den der neuen Chain. 

Ein sogenannter Airdrop ist ähnlich wie ein Fork. Hier ist allerdings nur der Besitz der Wallet erforderlich. Auch hier bekommt man dann dafür eine Belohnung. Es gibt viele Krypto Börsen die Airdrops unterstützen. Binance ist aber hier wieder ganz klar der Favorit. Aktiv nach solchen Coins zu suchen kann sich durchaus bezahlt machen.

Blockchain Plattformen für Krypto Inhalte 

Es gibt mittlerweile eine reihe von Plattformen im Blockchain Sektor mit denen ein passives einkommen möglich ist. Besonders im Defi Sektor ist das deutlich spürbar. Es kann anfangs viel Arbeit erfordern sich dahingehend zu Informieren. Im Anschluss wird man aber meist mit einem spitzen passiven Einkommen durch Kryptowährungen belohnt. 

Masternode betreiben

In unserem Beitrag über Masternode erfährst du die funktionsweise sowie ihre Vor und Nachteile.

Welche Risiken entstehen bei einem Einkommen durch Kryptowährungen

Der Kauf von minderwertigen Coins. Viele Projekte bei solchen digitalen Währungen werden künstlich gepusht und versprechen hohe Renditen. Das verleitet so manchen Privat Investor sein Geld in dieses Asset zu stecken. obwohl es eigentlich keinen wert hat. Hier sollte man auf Big Player im Markt vertrauen. Man sollte hier Binance nutzen um nicht auf minderwertige Projekte rein zu fallen.

Da so manche technische Herausforderung auf einen zukommen kann sollte man hier lieber die Finger davon lassen. In naher Zukunft werden dinge wie eine Masternode selbst zu betreiben bestimmt einfacher. Dann kann es zu keinen Bedienungsfehler kommen. Den der kann einem schon Kosten verursachen.

Die Sperrzeiten beim Staking. Da man seine Coins Sperren muss während der Zeit des Stakings und das für einen bestimmten Zeitraum ist man somit nicht mehr aktiv liquide. Das heißt sinkt der Preis rapide von ihrer Kryptowährungen können Sie diese nicht verkaufen. 

Grundlegendes Fazit von einem passivem Einkommen mit Kryptowährungen

Kryptowährungen und das generieren von einem passivem Einkommen erfreut sich immer größerer Beliebtheit. Es gibt im Blockchain Sektor immer mehr Unternehmen die sich dieser Sache annehmen und passende Dienstleistungen dazu anbieten. 

Da diese Produkte im Bereich der Kryptowährungen immer besser und zuverlässiger werden, können Sie schon bald auch zu einem aktivem Einkommen switchen. Aber seien sie dennoch immer Vorsichtig wenn ihnen hohe Renditen versprochen werden.

Binance Krypto Börse

Sie ist einer der größten Exchanges. Binance hat niedrige Gebühren beim Kauf von Kryptowährungen sowie auch beim Verkauf.  Zudem verfügt die Exchange über eine enorme Anzahl vom Kryptowährungen. Unterstützt Lending, Staking und Masternodes.